Montag, 9. Juni 2014

Rezension: Obsidian - Schattendunkel

(Hier bestellen)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Obsidian - Schattendunkel
Reihe: 1.Teil
Verlag: Carlsen
Erscheinunsjahr: 2014
Genre: Jugendbuch
ISBN: 9783551583314



Klappentext

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von un an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...


Meine Meinung

Ich bin durch die vielen lobenden Rezensionen mit hohen Erwartungen an dieses Buch heran gegangen.
Vorneweg nur kurz zum Inhalt: Die Buchbloggerin Katy zieht mit ihrer Mutter nach dem Tod ihres Vaters in eine abgelegene Gegend, in der sie niemanden kennen und einen Neuanfang wagen. Nur nach langem Zureden ihrer Mutter klingelt sie bei ihren Nachbarn, was sich sehr schnell als Fehler herausstellt – oder?

Ihr Nachbar Daemon sieht unaussprechlich gut aus, ist aber natürlich der totale Idiot. Im Gegensatz zu seiner Schwester Dee, die nur so vor Energie und Sympathie strotzt und sich von Anfang an Katy annimmt und dafür sorgt, dass sich die beiden immer wieder annähern.
Die Dialoge zwischen Katy und Daemon sind sarkastisch und erfrischend und ihre Beziehung baut sich wirklich erst im Laufe der Geschichte auf, während er seine Spielchen mit ihr treibt.

Ich konnte leicht in die Geschichte einsteigen und die Charaktere in mein Herz schließen. Und obwohl Daemon einerseits so ein A**** ist erfüllt er natürlich jedes Klischee, um sich sofort in ihn zu verlieben ;)
Die Sätze sind einfach und flüssig und haben mich so gepackt, dass sie mich von Seite zu Seite fliegen ließen und ich das Buch im Nu verschlungen hatte.

Natürlich handelt es sich auf den ersten Blick um eine klischeehafte Geschichte: zurückhaltendes Mädchen zieht mit ihrer Mutter in eine neue Stadt, trifft auf unnatürlich gut aussehenden aber total unsympathischen Typen, seine Familie ist von einem Geheimnis umgeben, das Mädchen kommt dahinter usw. usw. ...
Leider baut die Spannung auch etwas ab, nachdem das Geheimnis um Daemon und seine Familie erstmal gelüftet ist. Trotzdem bin ich im Ganzen begeistert.

Die Geschichte ist sicher nicht innovativ aber die etwas andere Idee für das große Geheimnis, als z. B. bei den Biss-Büchern, hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Ich bin schon gespannt, wie die Autorin die Geschichte in der Fortsetzung weiter spinnt.


1 Kommentar:

  1. wirklich tolle review;) ich werds mir mal anschauen ;D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen