Donnerstag, 18. Dezember 2014

Rezension: Fours Geschichte

(Hier bestellen)

Autor: Veronica Roth
Titel: Fours Geschichte
Reihe: Die Bestimmung, Zusatzband
Verlag: cbt 
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Jugendbuch 
ISBN: 9783570163634



Klappentext

Four - das ist der attraktive Protagonist von Veronica Roth' Bestseller-Trilogie Die Bestimmung. Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris' - und ist mindestens genauso interessant.

Fours Geschichte verrät endlich mehr über den Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Anführer? Und wie lernte er Tris kennen?
Veronica Roth erzählt in einzelnen Episoden und exklusiven Szenen mehr aus Fours Leben.


Meine Meinung

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass dieser Kurzgeschichten Band von Veronica Roth erscheinen wird, denn zu gerne wollte ich noch einmal in das Leben von Tris und Four eintauchen.

In den vier größeren Kapiteln erfährt man mehr über Four, seine Beziehung zu seinem Vater und wie er zu dem geworden ist der er ist als er Tris kennenlernt.
In der ersten Geschichte „Der Fraktionswechsler“ erfährt man einiges über Fours Beweggründe zu den Ferox zu gehen. In der zweiten Geschichte „Der Initiant“ zeigen sich die ersten Rivalitäten zwischen Four und seinem Mitinitianten Eric, was mir sehr gut gefallen hat, da dieser ja später den Anführerposten annimmt, der mehrmals Four angeboten worden ist. Außerdem offenbaren sich die ersten Anzeichen der Ken-Intrige. In der dritten Geschichte „Der Sohn“ arbeitet sich Four bei den Ferox hoch und es kommt zu einer unerwarteten Begegnung...
Diese drei Geschichten spielen bevor er Tris kennenlernt und finden relativ kurz hintereinander statt. So fiel es mir leicht ihnen zu folgen. Ich hatte schon befürchtet, dass jede Geschichte abrupt endet und ich nur schwer in die nächste hinein finde aber das ist gar nicht der Fall.
In der vierten Geschichte „Der Verräter“ lernt Four endlich Tris kennen. Sie spielt chronologisch etwas später.
Danach kommen drei wirklich kurze Geschichten („Erste Springerin – Tris“, „Vorsicht, Tris“ und „Du siehst gut aus, Tris“), die leider nicht chronologisch zu den vorherigen angeordnet sind.

Leider liest sich das Buch viel zu schnell aber es ist in demselben flüssigen Schreibstil verfasst wie die „Bestimmung“sbücher, die man vorher definitiv gelesen haben sollte!
Man trifft viele bekannte Gesichter wieder, lernt diese noch etwas besser kennen und erfährt einige nette Hintergrundinformationen.
Ich finde es besonders schön, dass man die Geschehnisse, die einem bisher nur aus Tris' Perspektive bekannt waren, nun endlich aus Fours Sicht kennenlernt.

„Fours Geschichte“ ist eine kurze Reise zurück in die Welt von Tris und Four, die ich nur zu gerne angetreten bin und nicht enttäuscht wurde.
Für Fans ein schönes Schmankerl, für alle anderen aber nicht unbedingt ein Muss.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi, die neugierig macht, auch wenn ich vorher erstmal die "Bestimmung"sbücher lesen sollte.
    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,
      danke =)
      Wie, du hast die Trilogie noch nicht gelesen?! ;) Na dann aber los!
      Liebe Grüße,
      Nimue

      Löschen