Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension: Weiß der Himmel von dir

(Hier bestellen)

Autor: Alicia Bessette
Titel: Weiß der Himmel von dir
Verlag: Fischer
Genre: Roman
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 9783596191949




Klappentext

Zell und Nick waren zum Heulen glücklich: Skifahren, bis das Gesicht einfriert, Tanzen im Wohnzimmer, nächtliche Rennen mit ihrem Windhund. Und eine ganze Fußballmannschaft an Kindern wollten sie haben. Doch dann passiert die Katastrophe: Nick verunglückt tödlich. Zell zieht sich völlig zurück - bis eine ganze Reihe kleiner Wunder ihre Trauer in Zukunft verwandelt.


Meine Meinung

Nick war Zells große Liebe, schon seit der Schulzeit waren sie ein Paar. Bei einem tragischen Unfall kommt er ums Leben und Zell wird völlig aus der Bahn geworfen. Sie klammert sich an ihren gemeinsamen Hund Ahab und den Kochwettbewerb von Polly Pinch, bei dem man 20.000 Euro gewinnen kann. Genau die Summe, die Nick für den Wiederaufbau von New Orleans spenden wollte. Gemeinsam mit dem Nachbarskind Ingrid experimentiert sie um das perfekte Rezept zu kreieren und schafft es so ein wenig aus ihrem Loch heraus.

Es fiel mir lange Zeit wirklich schwer mich in die Geschichte hinein zu finden. Es wollte mich einfach nicht packen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig und die Geschichte hat viel Potential aber es plätscherte nur so vor sich hin. Auch mit den Charakteren wurde ich einfach nicht warm. Ihre Schicksale gingen mir nicht zu Herzen. Ich habe zwischendurch sogar überlegt das Buch abzubrechen...
Die Suche nach dem perfekten Rezept nahm viele Teile des Buches in Anspruch, dafür wurden einige Charaktere für meinen Geschmack vernachlässigt. Die Beziehung zwischen EJ und Charlene zum Beispiel spielt überhaupt keine Rolle für den Verlauf der Geschichte und dient meiner Ansicht nach als Raumfüller.

Aber ca. ab der Hälfte änderte sich das alles etwas zum Positiven und ich kann nichtmal sagen, woran genau es liegt. Ich fieberte mit Zell und Ingrid mit und musste zwischendurch sogar Schmunzeln.
Die eMails, die Zell an ihren verstorbenen Mann schreibt, sind sehr berührend und warmherzig. Hin und wieder gibt es auch Einwürfe aus der Sicht von Nicks bestem Freund EJ, der seit dem Unfall mit sich hadert und kaum ein Wort mit Zell gesprochen hat, weil er Angst hat, dass sie ihm die Schuld an Nicks Tod gibt.
Gegen Ende verschwindet Zells Hund Ahab spurlos und leider erfährt man auch nicht mehr, was mit ihm passiert ist oder ob er gefunden wurde. Das fand ich sehr schade, weil er auch so eine wichtige Rolle für Zell spielte.

Alles in allem gehört "Weiß der Himmel von dir" aber für mich zu den Büchern, die man nicht gelesen haben muss. Dafür hat es mich leider einfach zu wenig bewegt...


Kommentare:

  1. Huhu,

    so ein schönes Cover, das hätte mich im Buchladen direkt angesprochen.
    Schade das Dich das Buch nicht überzeugen konnte - aber man kann ja nicht nur "Top-Bücher" lesen :)

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG, Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ich wurde auch in erster Linie durch das Cover auf das Buch aufmerksam und fand den Klappentext sehr ansprechend... Schade =(
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Nimue

      Löschen
  2. Hallo,
    du ahst hier einen schönen Blog!
    Schönen Sonntag noch!
    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      vielen Dank,dass freut mich =)
      Liebe Grüße,
      Nimue

      Löschen