Samstag, 10. Oktober 2015

Re-read: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

(Hier bestellen)
Autor: Joanne K. Rowling
Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Reihe: Harry Potter, 2. Band
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsjahr: 1999
ISBN: 9783551551689 



Klappentext

Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?


Meine Meinung
 
Harry hatte sich seine Sommerferien bestimmt anders vorgestellt. Seine Freunde schreiben ihm nicht und dann taucht plötzlich der Hauself Dobby auf und versucht mit allen Mitteln ihm einzureden, nicht nach Hogwarts zurückzukehren, weil er in tödlicher Gefahr schwebe...
Die Rückkehr zur Schule gestaltet sich als mindestens genauso katastrophal und dann hört Harry auch noch überall im Schloss unheimliche Stimmen, die niemand sonst hören kann, und kann mit Schlangen sprechen – genau wie Salazar Slytherin!

Der Einstieg in den zweiten Teil gelingt ohne Probleme, da hin und wieder nochmal auf wichtige Ereignisse aus dem ersten Teil Bezug genommen wird.
Sofort war ich wieder in Harrys Welt und fieberte mit ihm mit. Ich finde es besonders spannend, dass man endlich mehr über Voldemort und Hogwarts erfährt und auch die Verbindung zwischen Voldemort und Dumbledore wird angedeutet...

Harry, Ron und Hermine wachsen noch enger zusammen und reifen an den vergangenen Ereignissen.
Dobby ist für mich ein sehr anstrengender Charakter, obwohl er es ja im Prinzip nur gut mit Harry meint und ihm helfen will. Trotzdem hat es mich jedes mal geschüttelt, wenn er wieder etwas ausgeheckt hatte um Harry von Hogwarts fern zu halten...
Und dann erst Lockhart! Was für ein schrecklicher Schleimbolzen! (Ich habe ihn mir übrigens genauso vorgestellt, wie im Film...) Mit ihm wird einer der neuen Charaktere eingeführt, die frischen Wind in die Geschichte bringen.

Für mich ist „Die Kammer des Schreckens“ einer der schwächeren Teile der Reihe - der trotz allem aber großartig ist. Das mag aber vielleicht auch einfach daran liegen, dass Harry in den kommenden Teilen älter und reifer ist und auch die Bücher anspruchsvoller werden und keinen reinen Kinderbuch-Charakter mehr haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen